[17.04.] Demo gegen den Tierzirkus Charles Knie

Vom 17.04 – 22.04 wird Charles Knie wieder einmal in Münster seine Zelte aufschlagen. Mit im Gepäck: jede Menge Tierquälerei. Obwohl Tierzirkusse zusehends in die Kritik geraten und mit Zirkus Roncalli jüngst einer der größten Veranstalter davon abgerückt ist, weiterhin Tiere auszubeuten, zeigt Charles Knie sich aus Überzeugung uneinsichtig und treibt weiter sein perfides Geschäft auf Kosten der Tiere. Viele Worte müssen nicht verloren werden: Dem natürlichen Lebensraum entrissen fristen Zirkustiere ein tristes Dasein hinter Gitterkäfigen und in Transportern, sind ständigem Stress ausgesetzt und werden mithilfe schmerzhafter Trainingsmethoden dazu genötigt, artuntypische Bewegungen zu machen. Sowas ist völlig verzichtbar und gehört abgeschafft.

Am Mittwoch, den 17.04.19, wird es zum Auftakt zwei Vorstellungen geben, die wir jeweils zum Anlass nehmen wollen, Protest zu üben. Da die erste Vorstellung explizit an Familien gerichtet ist und wir daher mit vielen vielen Kindern rechnen, wollen wir besonders kinderfreundlich in Erscheinung treten. Bitte berücksichtigt diese Absicht.

Als wir vor zwei Jahren gegen den Zirkus demonstrierten, wurden wir außerdem und von uns völlig unerwartet von Nazis unterwandert, die sich zu uns gesellten und Flyer a la “Tierschutz ist Heimatschutz” vetreilten. Wie damals werden wir Menschen dieses blaubraunen Schlages auch dieses Mal nicht dulden und notfalls eine antifaschistische Spontandemo ausrufen.

Kommt zahlreich und motiviert ♥

Grafik: Zeigt Tiger, der aus einem Käfig ausbricht mit dem Text "Artgerecht ist nur die Freiheit" unterlegt

Leave a Comment