Unterstützt Roots of Compassion

Sicher kennt ihr das Vegankollektiv roots of compassion, das seinen Sitz hier in Münster hat und von hier aus allerlei emanzipatorisches Zeug vertreibt. Auch zahlreiche vegane Leckereien gehören zum Sortiment des gegenkulturellen Projektes, das aber leider immer mehr den Trend zur Kommerzialisierung der veganen Lebensweise zu spüren bekommt: Großunternehmen vertreiben neben ihrem Standardprogramm außerdem vegane Produkte, um ihre Profite in die Höhe zu schrauben. Andere Ideale als Gewinnmaximierung spielen in diesen Fällen freilich keine Rolle. Im Gegensatz dazu muss roots of compassion als respektabler Versuch betrachtet werden, innerhalb kapitalistischer Zwänge einen alternativen Weg zu gehen, der sich sowohl in der Produktauswahl als auch in der Organisation des Kollektivs niederschlägt. Verkauft werden ausschließlich Dinge, die hohen ethischen Ansprüchen genügen und die Zusammenarbeit innerhalb des Teams kommt ohne Hierarchien aus. Bitte helft, roots of compassion als Teil einer gelebten Gegenkultur zu erhallten und leistet Unterstützung – auf welchem Wege auch immer!

 

Bildmontage, zeigt ein Sparschwein neben durchgestrichener Namen insolventer Firmen.

Leave a Comment