Video der Modenschau!

Hier nun unsere komplette Modenschau für euch zum Nachschauen!
Doch wie genau entsteht so eine Aktion? Bei einem Kreativtreffen haben wir gemeinsam überlegt, was alles vorbereitet werden muss. Dort konnten wir dann eine Checkliste erstellen und die ersten Aufgaben verteilen. Der Teppich wurde bestellt, die Anmoderation wurde verfasst und sogar die Seitenbegrenzungen wurden von einer handwerklich begabten Person gebaut. Wie ihr seht, werden die unterschiedlichsten Fähigkeiten gebraucht und alle die Lust hatten, konnten sich einbringen. Sobald alle Materialien bereitstanden und auch die Moderation durch ein paar schlaue Köpfe zusammengetragen war, konnte es los gehen. Die verschiedenen Kleidungsstücke wurden anprobiert und unsere Models geschminkt und ganz nebenbei wurde geübt, geübt, geübt!

Übrigens: Die Pelze haben wir zum großen Teil von Menschen gespendet bekommen, die mit ihren Erbstücken nicht mehr viel anfangen konnten. Gekauft haben wir davon selbstverständlich nichts.
Und, ihr hört es ja selbst, eine wichtige Aufgabe war es nicht nur die Musik auszuwählen, sondern auch die Technik zu bedienen.
Während der Modenschau wurden unsere selbst erstellten Pelzflyer verteilt, um den Passant*innen weitere Informationen mitzugeben.
Das Konzept der Modenschau haben wir uns übrigens nicht selbst ausgedacht, sondern wir konnten uns durch Aktionen von anderen Tierrechtsgruppen inspirieren lassen.

Ihr habt Lust euch aktiv für Tierrechte einzusetzen, eure Ideen mit einzubringen und kreativ zu werden? Oder ihr habt die Aktion gesehen und möchtet uns eure Anregungen mitteilen? Dann schreibt uns gern eine Nachricht und/oder kommt bei unserem nächsten Aktiventreff am 03.03.2019 im Jugendinformations und -bildungszentrum (JiB) vorbei und bringt euch mit ein! Bei uns habt ihr die Möglichkeit euch in einem sicheren Rahmen auszuprobieren, euch mit euren Ideen oder eurer Person einzubringen und Menschen zum Umdenken anzuregen.

Leave a Comment