Gemeinsam gegen die Tierindustrie – Infoabend zu Massenaktion und Aktionscamp

11.3.2020 – 18 Uhr – Leo:16-Kneipe Münster

Die industrielle Tierhaltung beutet nicht nur zahlreiche Tiere aus, sondern trägt auch mit ihrem Beitrag zur Klimakrise enorm zur Zerstörung des Planeten bei. Durch den Anbau von Tierfutter im globalen Süden werden Kleinbäuer*innen verdrängt und das Hungerproblem verschärft. In deutschen Schlachtereien herrschen brutale Zustände und Arbeiter*innen aus Südost-Europa leiden unter fatalen Arbeitsbedingungen.

Das Bündnis „Gemeinsam gegen die Tierindustrie“ möchte all dies nicht länger hinnehmen und ruft zu einer Aktion des massenhaften zivilen Ungehorsams auf. Vom 13. – 20. Juni 2020 wird es in Niedersachsen ein Protestcamp geben, von dem aus die PHW-Gruppe blockiert werden soll. Die PHW-Gruppe ist einer der wichtigsten Akteure der deutschen Tierindustrie, zu ihr zählen z.B. die Marken „Wiesenhof“ und „Bruzzzler“. Falls auch ihr etwas gegen die Tierindustrie unternehmen wollt, seid ihr herzlich zu dem im Juni 2020 stattfindenden Camp eingeladen.

Für alle, die sich gern vorab informieren möchten, findet am 11.3.2020 um 18 Uhr in der Leokneipe (Herwarthstraße 7, Münster) eine Infoveranstaltung statt. Dort wird eine Person aus dem Bündnis „Gemeinsam gegen die Tierindustrie“ die Kritik an PHW und der industriellen Tierhaltung formulieren. Zudem sollen weitere Informationen zur geplanten Aktion mitgeteilt werden. Im Anschluss können Fragen gestellt werden. So kann sich jede Person – ob mit oder ohne aktivistischer Vorerfahrung – ein Bild von der Aktion machen und wir können im Juni 2020 alle gemeinsam PHW ade sagen.

In der Leo-Kneipe werden wir außerdem vegane Snacks servieren und ihr könnt wie gewohnt leckere Getränke am Leo-Tresen bestellen.

Weitere Informationen findet ihr auf www.gemeinsam-gegen-die-tierindustrie.org und beim Tierrechtstreff Münster (www.tierrechtstreff-muenster.de). Wir freuen uns auf euch!

Categories: